Bericht über die Gemeinderatssitzung Tetenhusen vom 1.9.2022

Grundschule Tetenhusen gehört zu den modernsten im Land

 

Auf der Gemeinderatssitzung in Tetenhusen berichtet Herr Heiko Lemm als Ausschussvorsitzender über die abgeschlossenen Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten in der Schule. Insbesondere die IT Ausstattung wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Herr Lemm hofft hierdurch, die Attraktivität der Schule so gesteigert zu haben, dass die Schule auch für auswärtige Kinder aus den Nachbargemeinden interessant ist und damit der Standort längerfristig gesichert ist. Die Maßnahmen konnten fast vollständig über Fördermaßnahmen refinanziert werden. Laut Urteil des Förderzentrums Schleswig-Holstein ist die Grundschule Tetenhusen damit auch besonders geeignet für die Betreuung von Kindern mit Einschränkungen.  Erfreulich ist auch, dass deutlich mehr Kinder eingeschult als entlassen wurden. 

Bürgermeister Friedrich Gehrt stellt den neuen Plan für den Umbau des Markttreff Einkaufsladen Nahkauf Volker Stiefel vor, der im Vorfeld von der Gemeindevertretung zusammen mit dem Betreiber Volker Stiefel erarbeitet worden ist. Einstimmig wurde der Änderungsantrag auf Förderung beschlossen und ein maximales Investitionsvolumen von 600 TEuro festgelegt. 

Desweiteren wurden Asphaltierungsarbeiten zur Strasseninstandhaltung und der Wiederherstellung des Fahrradweges nach Haberland in Höhe von ca. 117 TEuro vergeben. Herr Martin Gehrmann berichtete als Gemeindewehrführer über den Stand der Überarbeitung des Feuerwehrbedarfsplanes. Dieser ist auf einem guten Weg und soll demnächst an alle Gemeinderatsmitglieder verteilt werden, damit nach einer gründlichen Vorbereitung der Bedarfsplan von der Gemeindevertretung beschlossen werden kann. 

Die beste Nachricht verkündete Bürgermeister Friedrich Gehrt zum Schluss. Der Glasfaserausbau ist jetzt auch für den Innenbereich Tetenhusen in vollem Gang, so dass es berechtigte Hoffnung gibt, bald am Glasfasernetz angeschlossen zu werden