Gemeinderatssitzung Tetenhusen am 21.4.2022

Martin Gehrmann ist neuer Gemeindewehrführer. 

Die Gemeinderatssitzung fand diesmal unter Leitung des Stv. Bürgermeister Dr. Wolfgang Urbach statt, da der Bürgermeister, wie auch zwei weitere Gemeinderatsmitglieder, nicht an der Sitzung teilnehmen konnten. 

Ein sehr wichtiger Tagesordnungspunkt war die Ernennung des neuen Gemeindewehrführers. 

Nachdem die Gemeindevertretung die Wahl des Gemeindewehrführers einstimmig bestätigt hatte, wurde Herr Martin Gehrmann von Dr. Urbach zum neuen Gemeindewehrführer ernannt und vereidigt. Dr. Urbach wünschte Herrn Gehrmann viel Erfolg in seinem anspruchsvollen Posten und betonte den hohen Stellenwert der Feuerwehr in der Gemeinde. Die Gemeinde sei für die Feuerwehr da, versicherte Dr. Urbach und die Feuerwehr ist für die Gemeinde da, betonte Herr Gehrmann. Die noch von Wehrführer Jens Dau aufgestellten Haushaltsabschlüsse und Planungen der Feuerwehr wurden einstimmig vom Gemeinderat genehmigt. 

Die Planungen zum Aus- und Umbau des Markttreff Nahkauf Stiefel laufen nach der mündlichen Förderzusage auf Hochtouren. Zusammen mit dem Betreiber Herrn Stiefel werden jetzt die Detailplanungen besprochen. Seitdem der Einkaufsladen auch Backwaren, wie frische Brötchen, Brot, Kuchen, anbietet, ist der Umsatz deutlich gestiegen. „Der Laden ist immer voll Kunden“, berichtet Dr. Urbach. 

Herr Heiko Lemm berichtete als Ausschußvorsitzender über Schule und Kindergarten. Der Schulleiter der Geestlandschule Herr Knoll bescheinigt der Außenstelle Tetenhusen eine gute Prognose für die Zukunft. Neben der guten räumlichen und technischen Ausstattung ist auch ein modernes Schulkonzept für den guten Ruf der Schule verantwortlich. Die Investitionen der letzten Zeit zahlen sich jetzt aus, so dass die Schülerzahlen erwartbar wieder steigen werden. 

Frau Sabine Sick sprach im Rahmen der Einwohnerfragestunde den Bedarf einer Mountainbikestrecke in Tetenhusen an. Die Gemeindevertreter fanden die Idee gut und regten an, Planungen bezüglich Ort und Finanzierungsmöglichkeiten aufzunehmen. 

Die Gemeindevertretung beschließt die Vereinbarung zur Platzvergabe in den Kindertagesstätten im Amtsbereich Kropp-Stapelholm ohne weitere Voraussetzungen und Ergänzungen und hebt damit den Beschluss vom 17.2. auf. Indem alle Gemeinden des Amtsbereiches diese Vereinbarung in gleicher Form beschließen, wird sichergestellt, dass Kinder aus dem Amtsbereich vorrangig in den amtsansässigen Kindertageseinrichtungen aufgenommen werden können. Die Beteiligung der Gemeinde Tetenhusen an U3 Betreuungsplätzen in Kropp sind durch das neue KiTa Gesetz hinfällig geworden. 

Bauauschussvorsitzender Herr Fedde berichtet über einen besonderes Anliegen von Bürgermeister Friedrich Gehrt. Im Bereich Hauptstrasse / Ecke Birkeneck soll ein Rastplatz für Fahrradfahrer errichtet werden. Die Ausstattung soll dem Rastplatz an der Sorge entsprechen. Hier waren sich alle einig, dass das eine gute Idee ist und den Bereich deutlich aufwerten würde. Der Beschluss fiel einstimmig aus.